21-08-2017 



Verbandsliga 1.Mannschaft SC Leinefelde 1912

#

  • Spielberichte
  • Spielplan+Tabelle
  • Pokal
  • Vorbereitung 2010

Kein Aktueller Spielbericht Vorhanden!

34.Spieltag FSV Wacker 90 Nordhausen - SC Leinefelde 1912 2:2
32.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SV Motor Altenburg 0:1
31.Spieltag SV Borsch 1925 - SC Leinefelde 1912 6:1
30.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SG Zeulenroda/Triebes 4:2
28.Spieltag SC Leinefelde 1912 - 1.FC Gera 03 0:2
27.Spieltag SV 09 Arnstadt - SC Leinefelde 1912 4:2
26.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SV Germania Ilmenau 2:0
25.Spieltag VfB 09 Pößneck - SC Leinefelde 1912 1:1
24.Spieltag SC Leinefelde 1912 - 1.SC 1911 Heiligenstadt 1:1
23.Spieltag FC Einheit Rudolstadt - SC Leinefelde 1912 1:2
22.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SC 1903 Weimar 3:0
21.Spieltag BSG Wismut Gera - SC Leinefelde 1912 6:0
20.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SV BW 90 Neustadt(Orla) 2:2
19.Spieltag BSV Eintracht Sondershausen - SC Leinefelde 1912 0:2
18.Spieltag SC Leinefelde 1912 - FC Union Mühlhausen 1:1
Allianz-Cup 2011
16.Renaultcup 2010
3.Neunspringe-Cup
17.Spieltag SC Leinefelde 1912 - FSV Wacker 90 Nordhausen 2:1
16.Spieltag SC Leinefelde 1912 Spielfrei -:-
15.Spieltag SV Motor Altenburg - SC Leinefelde 1912 4:0
14.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SV Borsch 1925 8:2
13.Spieltag SG Zeulenroda/Triebes - SC Leinefelde 1912 1:1
12.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SV SCHOTT Jena 2:1
11.Spieltag 1.FC Gera 03 - SC Leinefelde 1912 6:0
10.Spieltag SC Leinefelde 1912 - SV 09 Arnstadt 0:3
4.Spieltag SC Leinefelde 1912 - BSG Wismut Gera 2:2
9.Spieltag Germania Ilmenau - SC Leinefelde 1912 3:0
8.Spieltag SC Leinefelde 1912 - VfB 09 Pößneck 0:1
7.Spieltag 1.SC 1911Heiligenstadt - SC Leinefelde 1912 2:0
6.Spieltag SC Leinefelde 1912 - FC Einheit Rudolstadt 2:1
5.Spieltag SC 1903 Weimar - SC Leinefelde 1912 3:3
3.Spieltag SV BW 90 Neustadt(Orla) - SC Leinefelde 1912 0:1
2.Spieltag SC Leinefelde 1912 - BSV Eintracht Sondershausen 1:6
1.Spieltag FC Union Mühlhausen - SC Leinefelde 1912 2:1

Pokalspiel SC Leinefelde 1912 - Carl Zeiss Jena


Zurück

SG Lengenfeld/Effelder unterliegt Leinefelder Sportclub 0:3

Der Thüringenligist zog verdient in die zweite Runde des Landespokals ein. Allerdings profitierte er von einem kapitalen Abwehrfehler der Südeichsfelder.

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Fabian Kappel / 02.08.10 / TA )

"Ein verdienter Sieg der Leinefelder. Bei den drei Gegentoren haben wir uns nicht mit Ruhm bekleckert. Wenn man solche Fehler macht, kann man ein Spiel nicht gewinnen", sagte Lengenfelds Trainer Andreas Seipel nach der Begegnung. Andreas Tauber (2.) hätte die Gäste in Führung bringen können, zögerte mit dem Abschluss indes zu lange. Eine Minute später jubelten die Leinefelder. Matthias Hardegen und Torsteher Christoph Tauber waren sich uneinig, behinderten sich gegenseitig, das Leder landete bei Florian Hartleib, der mühelos vollendete.

Martin Rittmeier (18.) verfehlte einen Hartleib- Freistoß denkbar knapp. Aber auch die Einheimischen hatten einige gefährliche Aktionen. Marcel Lorenz (32.) vergab eine gute Gelegenheit, Marko Linz (40.) scheiterte an Torsteher Andreas Knoll. Zuvor hatte Rick Küntzelmann (34.) das 0:2 auf dem Stiefel. Sommerfußball war es über weite Strecken, wobei die Leinestädter die gefälligeren Aktionen zeigten, auch die torgefährlicheren Angriffe boten.

Nach einer Hartleib-Ecke erzielte Rick Küntzelmann das 0:2. Wenige Minuten später gewann Andreas Tauber das Bruderduell gegen Schlussmann Christoph Tauber, vollendete aus ganz spitzem Winkel. Damit waren die Würfel gefallen. "Wir ziehen verdient in die nächste Runde ein, betrachteten das Derby als Vorbereitungsspiel. Der holprige und knüppelharte Platz erschwerte die Aktionen", sagte Leinefeldes Trainer Jochen Scheerbaum.

Zurück
nach oben

02.08.2010

Verbandsliga Thüringen 2010-2011

Siemerode schlägt den SC Leinefelde im Testspiel mit 6:2

Beim Prestige-Duell zwischen dem SV Grün-Weiß Siemerode und dem SC Leinefelde ging es von Anfang an voll zur Sache. Siemerode attackierte die Leinefelder Abwehr schon in den ersten Minuten und versuchte, sie früh unter Druck zu setzen.
Siemerode. Der Favorit aus der Verbandsliga war es jedoch, der in der 8. Minute über den ersten Treffer jubeln konnte. Pascal Madeheim schob nach einem Eckball von Martin Rosenthal unbedrängt ein. In der 14. Minute wähnten sich die Leinefelder endgültig auf der Siegerstraße. Maik Aschenbach vollendete einen sehenswerten Angriff über Kapitän Martin Weinrich und Andreas Tauber zum 2:0 für die Gäste. Doch in der letzten Viertelstunde der ersten Halbzeit trauten die Leinestädter ihren Augen kaum.

Nach einem Fehler in der Hintermannschaft des SCL erzielte zunächst Karsten Wellmann freistehend den Anschlusstreffer (35.). Nur eine Minute später zirkelte Fabian Wehr einen Freistoß zum 2:2- Ausgleich in die Maschen. Dann kam die Zeit von André Trümper. Erst überraschte er Leinefeldes Torhüter Andreas Knoll mit einem Distanzschuss zum 3:2 (37.), dann war er nach einer Flanke ungedeckt am langen Pfosten zur Stelle (42.).

Und in der 45. Minute markierte Trümper sogar noch den 5:2- Halbzeitstand für Siemerode. Von diesem Schock erholten sich die Gäste nicht mehr. Kurz nach der Pause traf SCL-Stürmer Florian Hartleib nur die Latte (49.). In der 69. Minute erzielte Siemerodes Peter Honek per Foulelfmeter den 6:2- Endstand. Zuvor hatte Honek freistehend das Tor noch knapp verfehlt (60.). "Wir müssen noch viel tun. Dass wir in zehn Minuten fünf Tore kassieren, darf natürlich nicht passieren. Mit der ersten halben Stunde bin ich recht zufrieden", sagte SCL-Trainer Jochen Scheerbaum.

Fabian Kappel / 22.07.10 / TA

 

Leinefelde verliert ersten Test

SC Leinefelde unterliegt SC Heiligenstadt II mit 1:3 (0:1)

Fußball-Verbandsligist SC Leinefelde stellte sich am Freitagabend einem Test beim SC Heiligenstadt II und zog dabei mit 1:3 den Kürzeren. Unter hochsommerlichen Temperaturen wurde viermal 20 Minuten gekickt. Bei den höherklassigen Gästen merkte man, dass noch wenig trainiert wurde und − bedingt durch zahlreiche Neuzugänge − auch der Spielfluss und die Harmonie im Spielaufbau fehlten.

Im ersten Viertel der Partie auf dem Sportplatz am Stelzenberg war nicht sehr viel los. Das änderte sich nach der ersten Trinkpause, als die Heiligenstädter dank ihrer Kombinationssicherheit mobiler und gefährlicher wurden. Jürgen Ständer (26.) sorgte für das erste Achtungszeichen. Nach guter Vorarbeit von Christoph Budnewski markierte Matthias Siebert (31.) die Heiligenstädter Führung.

Die erste Leinefelder Chance vergab Rick Küntzelmann (33.), während Nico Wummel in der 36. Minute einen Schuss von Christian Dombrowicz auf der Linie klärte. Thomas Liefheit köpfte in der 50. Minute eine Flanke ins eigene Tor zum 1:1-Zwischenstand. Nach einem Schuss an die Lattenunterkante von Christoph Budnewski gelang Christopher Weiß (74.) im Nachsetzen die 2:1-Führung des Regionalklassisten. Mit einem gefühlvollen Schlenzer stellte Jürgen Ständer (77.) den 3:1-Endstand her. Zuvor hatte Küntzelmann die Leinefelder Ausgleichschance allein stehend vergeben.

„Es war ein gutes Testspiel, denn wir haben aufgezeigt bekommen, dass die Integration der neuen Spieler Zeit braucht“, sah es Leinefeldes Trainer Jochen Scheerbaum positiv. Heiligenstadt habe verdient gewonnen, erkannte er an. „Wir durften im ersten Test keine Wunder erwarten, zumal acht Spieler fehlten. Dennoch hatten wir gute Chancen, die wir leider nicht genutzt haben“, so Scheerbaum.

SCH II: Kunze, Schreiber, Liefheit, Kruse, Dombrowicz, Gabel, Weise, Gremmer, Budnewski, Ständer, M. Siebert, Weiß, Seiler.
SCL: Knoll, Reinhold, Schmalstieg, Rittmeier, Wummel, Küntzelmann, Dreßler, Weinrich, Aschenbach, Bause, Haiter, Lorenz, Rittmeier, Dahlke, Becker, Weidner. SR: Schwethelm (Wingerode). Tore: 1:0 M. Siebert (31.), 1:1 Liefheit (50./ET), 2:1 Weiß (74.), 3:1 Ständer (77.).

Fabian Kappel / 19.07.10 / TA


Leinefelde will mit dem Abstieg nichts zu tun haben

Der SC Leinefelde hat sich in seinem ersten Jahr nach der Rückkehr in die Thüringenliga auf Anhieb einen Namen gemacht. Als Aufsteiger landete der Sportclub gleich auf einem einstelligen Tabellenplatz.

Trotz dieses erfolgreichen Einstandes liegt jedoch auch in der neuen Saison das Hauptaugenmerk auf dem Klassenerhalt. "Wir wollen von Beginn an nichts mit dem Abstieg zu tun bekommen", gibt SCL-Trainer Jochen Scheerbaum die klare Marschroute aus. Wohlwissend, dass man es als Aufsteiger im zweiten Jahr in der Regel noch schwerer hat als im ersten. Geht es nach Scheerbaum, darf das Abstiegsgespenst in der kommenden Saison ruhig schon etwas früher vertrieben werden als im Vorjahr. "Unser Minimalziel ist der Klassenerhalt. Den wollen wir so früh wie möglich klarmachen. Dann sehen wir weiter", bleibt er trotz Platz neun in der vergangenen Spielzeit bescheiden.

Das erneute Erreichen eines einstelligen Tabellenplatzes ist nicht die unbedingte Forderung des Coaches. "Wir wollen ins Mittelfeld der Tabelle. Eine erneute einstellige Platzierung wäre schon ein toller Erfolg", sagt Scheerbaum, der seiner Mannschaft das aber auf jeden Fall zutraut. "Qualitativ sehe ich das Team im Vergleich zur Vorsaison sogar verbessert", äußert sich der Trainer zufrieden mit der Zusammensetzung seiner Mannschaft. Ein erster Vorteil besteht sicher darin, dass die Leinefelder durch den vergrößerten Kader unter normalen Umständen deutlich seltener mit Personalproblemen zu kämpfen haben dürften als bisher. Im Vorjahr mussten sie immer wieder auf A-Junioren zurückgreifen.

In diesem Jahr hat der Trainer nun die Qual der Wahl. Gleich 24 Spieler stehen ihm zur Verfügung. Allein aus der besagten A-Jugend-Landesligamannschaft, die letzte Saison vier Titel einheimste, stoßen sechs Akteure in das Männerteam vor. Große Stücke hält Jochen Scheerbaum auf Nachwuchstorwart Patrick Reimann. "Er hat gezeigt, dass er auf hohem Niveau agieren kann", lobt ihn der SCL-Trainer. Der Keeper, der den nach Birkungen gewechselten Patrick Zietz ersetzen soll, war als Torhüter der A-Jugend einer der Hauptgaranten für deren großen Erfolg. Mit Andreas Knoll und Patrick Reimann sind die Leinefelder im Tor also hervorragend besetzt.

Ebenfalls eine Verstärkung für die Defensive stellt der bisherige A-Jugend-Kapitän Dominik Dahlke dar. Der Innenverteidiger war in der abgelaufenen Saison der Kopf der Juniorentruppe und half bereits bei der Männermannschaft aus. Martin Becker war mit 17 Treffern erfolgreichster Torschütze der Leinefelder A-Junioren. Mit Björn Bause, Dusty Dreßler und Oliver Lorenz drängen drei weitere Junioren ins Team. Hinzu kommt Rückkehrer Tobias Haiter, der bereits in seiner Jugend für Leinefelde spielte.

Den sieben Neuen stehen lediglich drei Abgänge in Person von Torwart Patrick Zietz (SG Birkungen), Andreas Keppler (SV Gernrode) sowie Christoph Schneemann (SV Siemerode) gegenüber. An Auswahlmöglichkeiten mangelt es also nicht. Trainer Scheerbaum ist jedoch froh über den großen Kader, denn er erwartet eine harte Saison und weiß aus der Erfahrung der letzten Jahre, dass beruflich oder gesundheitlich bedingte Ausfälle meist nicht lange auf sich warten lassen.

Fabian Kappel / 16.07.10 / TA Foto: Uwe Petzl


Aufgebot der 1. Mannschaft

Folgende Spieler stehen unserem Trainer Jochen Scheerbaum in der neuen Thüringenligasaison zur Verfügung.

Torwart:

Andreas Knoll
Patrick Reimann

Feldspieler

Martin Rittmeier
Gregor Reinhold
Tobias Rittmeier
Enrico Schmalstieg
Dominik Dahlke
Oliver Lorenz
Stephan Weidner
Nico Wummel
Maik Aschenbach
Markus Rittmeier
Martin Rosenthal
Rick Küntzelmann
Pascal Madeheim
Andreas Tauber
Carlo Albertsmeyer
Tobias Haiter
Martin Becker
Björn Bause
Martin Weinrich
Florian Hartleib
Sven Munser
Dusty Dreßler

Trainingslager 1. Mannschaft

Von Freitag, dem 23. Juli, bis Sonntag, dem 25. Juli, werden die Männer um Kapitän Martin Weinrich ein dreitägiges Trainingslager bestreiten. Wie schon in den vergangenen Jahren werden die Akteure des SC Leinefelde 1912 im Schullandheim Ershausen Station machen. Hier sei einmal den Mitarbeitern des Landheims ein großes Dankeschön auszusprechen. Schon mehrere Jahre fährt die 1. Mannschaft nach Ershausen und findet im Schullandheim beste Bedingungen vor. Auch dem Sportverein des Ortes, Blau-Weiß Ershausen, ist für die gute Zusammenarbeit in den zurückliegenden Jahren. Unsere Spieler finden auf der Sportanlage Jahr für Jahr optimale Bedingungen vor. Neben den vielen Trainingseinheiten werden auch zwei Testspiele durchgeführt. Nähere Informationen folgen.

Vorbereitungsspiele 1. Mannschaft

Freitag (16. Juli) 19 Uhr SC Heiligenstadt II - SC Leinefelde 1912
Mittwoch (21. Juli) 19 Uhr SV GW Siemerode - SC Leinefelde 1912
Freitag (23. Juli) 19 Uhr SC Leinefelde 1912 - DJK Arenshausen
Dienstag (27. Juli) 19 Uhr SV BW Großwechsungen - SC Leinefelde 1912
Samstag/Sonntag (31.Juli/1. August) Pokal SG Lengenfeld/E. - SC Leinefelde 1912
Dienstag (3. August) 16 Uhr SV Scharzfeld - SC Leinefelde 1912
Freitag (6. August) 19 Uhr Saisoneröffnung: Union Mühlhausen - SC Leinefelde 1912

#

Bild anklicken zum vergrößern!

Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan