24-06-2017 

Zurück

Leinefelde verteidigt Trophäe

SCL gewinnt souverän den Arno-Herrmann-Cup in Heiligenstädter Lorenz-Kellner-Sporthalle

Wie im Vorjahr endete das traditionelle Hallenturnier des SV Grün-Weiß Siemerode mit einem Sieg des Leinefelder Sportclubs. Damit stellten die Leinestädter ihren zweiten Pokaltriumph im Heiligenstädter Kurpark sicher, während die Siemeröder die ersten vier Turniere für sich entschieden. Im Endspiel unterlag der Siemeröder Sportverein 0:2.

#TA-Foto: E. JÜNGEL
DURCHGESETZT: Florian Hartleib (Mitte) vom Leinefelder Sportclub zählte am Freitag Abend in der Kurparkhalle zu den treffsichersten Akteuren.

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Werner SCHWARZ 18.12.2009)

„Die Leinefelder gewannen völlig verdient das Turnier. Sie spielten den besten Hallenfußball“, lobte auch der Vorsitzende des SV Grün-Weiß Siemerode, André Waldmann, den Pokalverteidiger. Im Endspiel kam es zum Aufeinandertreffen der zuvor genannten Favoriten und bisherigen Pokalgewinner. Mit 2:0 setzten sich die Leinefelder durch. Martin Rosenthal und Nico Wummel erzielten die Tore, wobei Florian Hartleib beide Treffer mustergültig vorbereitete, zu den besten Akteuren der Hallenrunde zählte.

Die Siemeröder hatten etwas Pech, indem sie zwei Mal am Querbalken scheiterten. Platz drei wurde vom Neunmeterpunkt aus ausgeschossen. Die Bilshäuser hatten den nervenstärkeren Torsteher, bezwangen Breitenberg mit 5:4. Im Halbfinale stand den Leinefeldern gegen Bilshausen zunächst Fortuna zur Seite, denn der nagelneue WM-Ball krachte zunächst einmal an die Latte. Ein weiteres Mal musste Torsteher Andreas Knoll sein ganzes Können unter Beweis stellen, um ein Gegentor zu verhindern. Nachdem Martin Rosenthal auch nur den Pfosten traf, fielen auch Tore. Florian Hartleib und Enrico Schmalstieg stellten den Finaleinzug sicher, als Vorbereiter glänzten Nico Wummel und Rick Küntzelmann.

Im zweiten Halbfinale besiegte Siemerode den SV Germania Breitenberg mit 5:1. Jan-Christoph Koch brachte zunächst die Gäste in Front, dann wechselte sich Spielertrainer André Thüne selbst ein, und das Blatt wendete sich. Maik Janich, Karsten Wellmann, Dustin Gillich, Björn Kleineberg und André Trümper klärten die Fronten. Der beste Torschütze wurde im Stechen ermittelt, SCLer Hartleib behauptete sich gegen Teamgefährten Küntzelmann.

Arno-Herrmann-Cup in Heiligenstadt

Gruppe A:

SC Leinefelde 1912 − SV Gernrode 1:0
Pfaffschwende − Vikt. Heiligenstadt 1:0
Breitenberg − SC Leinefelde 1912 0:2
Gernrode − Eitech Pfaffschwende 2:1
Vikt. Heiligenstadt − Breitenberg 1:4
SC Leinefelde − Pfaffschwende 4:0
Gernrode − Viktoria Heiligenstadt 5:2
Pfaffschwende − Germ. Breitenberg 0:3
Vikt. Heiligenstadt − SC Leinefelde 1:7
Germania Breitenberg − Gernrode 4:1

Endstand:
1. SC Leinefelde 1912 4 14: 2 12
2. Germania Breitenberg 4 12: 4 9
3. SV Gernrode 4 8: 8 6
4. Eitech Pfaffschwende 4 2: 9 3
5. Viktoria Heiligenstadt 4 4:17 0

Gruppe B:

GW Siemerode − Lengenfeld/Stein 3:0
SC Heiligenstadt II − Bilshausen 0:2
SG Birkungen − GW Siemerode 1:3
Lengenfeld/Stein − Heiligenstadt II 2:1
SG Birkungen − BW Bilshausen 2:0
GW Siemerode − SC Heiligenstadt II 3:0
Lengenfeld/Stein − Bilshausen 1:2
SC Heiligenstadt II − SG Birkungen 1:3
BW Bilshausen − GW Siemerode 2:2
SG Birkungen − Lengenfeld/Stein 2:5

Endstand:
1. Grün-Weiß Siemerode 4 11: 3 10
2. Blau-Weiß Bilshausen 4 8: 3 10
3. Lengenfeld/Stein 4 8: 8 6
4. SG Birkungen 4 6:11 3
5. SC Heiligenstadt II 4 2:10 0


Halbfinale:

SC Leinefelde − BW Bilshausen 2:0
Siemerode − Germania Breitenberg 5:1

Neunmeterschießen um Platz 3:
Blau-Weiß Bilshausen − Breitenberg 5:4


Endspiel:
SC Leinefelde − GW Siemerode 2:0

Bester Spieler:
Stefan Lauterberg (Viktoria Heiligenstadt)

Bester Torsteher:
Johannes Hottenrott (SV Pfaffschwende)

Beste Torschützen:
Florian Hartleib (SC Leinefelde) 4
Rick Küntzelmann (SC Leinefelde) 4
Christian Kühne (Germ. Breitenberg) 4

Aufgebote der Halbfinalisten:

SC Leinefelde 1912:
Andreas Knoll, Andreas Tauber, Maik
Aschenbach, Enrico Schmalstieg, Florian
Hartleib, Martin Rosenthal, Nico Wummel,
Sven Munser, Tobias Rittmeier, Rick
Küntzelmann, Christoph Schneemann.

SV Grün-Weiß Siemerode:
Dustin Gillich, Manuel Dölle, Michael
Grimm, Thomas Klöppner, Björn Kleineberg,
Karsten Wellmann, André Trümper,
André Thüne, Maik Janich, Peter Honék.

SV Blau-Weiß Bilshausen:
Ivan Kasic, Stephan Markgraf, Dominik
Knieriemen, Robin Jüttner, Sven Heinrich,
Drafi Reinrichs, Max Müller, Christopher
Pötzl, Carsten Neumann.

SV Germania Breitenberg:
Dennis Laule, Mohmad El-Zein, Fabian
Jung, Christian Kühne, Bastian Vogt, Daniel
Ernst, Dennis Hobrecht, Kilian Depuhl,
Jan-Christoph Koch, Rascal Ratzke.

Zurück
nach oben


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan