21-08-2017 

Zurück

Sieben Minuten nicht im Bilde

Thüringenliga

2:3 (0:2)
SC Leinefelde 1912 - SV Germania Ilmenau 2:3 (0:2)

Der Aufsteiger musste bitteres Lehrgeld zahlen. Sieben Minuten waren die Eichsfelder vor der Pause nicht im Bilde, die Ilmenauer nutzten die Abwehrschwächen.
Leinefelde - Ilmenau 2:3

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Werner SCHWARZ)

Die Leinestädter legten einen klassischen Fehlstart in neuer Umgebung hin. Dabei hatten sie sich so viel vorgenommen. Die Auftaktphase bestimmte der Aufsteiger, der durch Rick Küntzelmann (3.) und Pascal Madeheim (6.) erste Gelegenheiten besaß. Die größte Chance versiebte Martin Weinrich (10.) nach einem Freistoß von Florian Hartleib. Martin Rosenthal (12.) vergab noch eine Kopfballmöglichkeit. In dieser Phase klappte die Defensivarbeit. Mit dem einsetzenden Regen ging die Ordnung im Spiel der Leinefelder für einige Zeit verloren. Maryan Zachert (30.) und Benjamin Pilz (37.) nutzten das Durcheinander aus, mit sehenswerten Einzelaktionen sorgten sie für die 0:2-Führung, wobei die Eichsfelder die Torschützen durch ihre Reihen spazieren ließen. Martin Weinrich (45.) hätte den Pausenstand freundlicher gestalten können, ließ eine weitere gute Gelegenheit aus.

Leinefelde - Ilmenau 2:3

Im zweiten Durchgang bewiesen die Platzherren Moral. Nach einem weiten Abschlag von Torsteher Andreas Knoll gelang Florian Hartleib (57.) der Anschlusstreffer. Nun waren die Leinefelder wieder im Spiel. Nico Wummel (66.) hatten den Ausgleich auf dem Scheitel, verzog jedoch. Es folgte die nächste kalte Dusche für die Gastgeber. Tobias Huck (68.) erzielte aus einer klaren Abseitsposition das 1:3. Auch dieser Treffer warf die Leinefelder nicht um. Rick Küntzelmann (71.) hatte eine gute Möglichkeit, das Leder wurde von der Linie geschlagen. Martin Weinrich (90.) gelang der Anschlusstreffer. In der Nachspielzeit hatte der aufgerückte Torsteher Andreas Knoll den Ausgleich auf dem Schädel, er traf den Ball aber nicht richtig.

Leinefelde - Ilmenau 2:3

"Die Truppe hat bis zum Schlusspfiff Moral bewiesen, das ist positiv. Leider mussten wir vor der Pause bitteres Lehrgeld zahlen. Solche primitiven Fehler dürfen wir nicht machen. Wir stecken den Kopf aber nicht in den Sand", sagte Trainer Jochen Scheerbaum.

SC Leinefelde 1912:
Knoll, Reinhold, Wummel, Küntzelmann, Madeheim, Rosenthal (46.Weidner), Hartleib, Weinrich, Munser (80.Schneemann), Schmalstieg, T.Rittmeier (76.Keppler)

SV Germania Ilmenau:
Schmidt, Schlott, Huck (85. Amarell), Finn, Jüngling (88. Vana), Eberhardt, Zachert(62. Fernando), Dobrocki, Pilz, Rinn, Kirsten

Schiedsrichter: Pierre Leitschuh (Barchfeld), Zuschauer: 200

Torfolge:
0:1 Maryan Zachert (31.), 0:2 Benjamin Pilz (37.), 1:2 Florian Hartleib (58.), 1:3 Tobias Huck (67.), 2:3 Martin Weinrich (90.)

01.Spieltag, 07.- 08.08.2009


Alle Spiele des 01.Spieltages

SV Motor Altenburg - SV 1913 Schmölln 0:2 (0:1)
Torfolge: 0:1 David Helbig (16.), 0:2 Petr Bartejs (90.)
Schiedsrichter: Swen Eichler (Erfurt), Zu: 1300
67. min. Gelb-Rote Karte GRK: Patrick Daniel (SV Motor Altenburg)

FSV Wacker 03 Gotha - FC Thüringen Weida 2:1 (0:0)
Torfolge: 1:0 Christian Heim (50.), 2:0 Steffen Scheidler (66.), 2:1 Dominik Kurz (89.)
Schiedsrichter: Marko Wartmann (Großvargula), Zu: 140

Eintracht Sondershausen - SV Borsch 1925 3:0 (3:0)
Torfolge: 1:0 Markus Brunner (15.), 2:0 Peter Thumbacher (16.), 3:0 Marcel Wattrodt (45.)
Schiedsrichter: Andreas Kasenow (Ingolstadt), Zu: 200

BSG Wismut Gera - SV 09 Arnstadt 2:2 (1:1)
Torfolge: 0:1 Jens Lippert (12.), 1:1 David Kwiatkowski (40.Foulelfmeter), 2:1 Steve Lippold (57.), 2:2 Rocco Lux (81.)
Schiedsrichter: Tim Blöthner (Zeulenroda), Zu: 230
73. min. Gelb-Rote Karte GRK: Marc-Manuel Moritz (SV 09 Arnstadt)

FC Einheit Rudolstadt - SC 1911 Heiligenstadt 2:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 René Rudolph (13.Foulelfmeter), 1:1 Marc Werner (19.), 2:1 René Rudolph (64.Foulelfmeter)
Schiedsrichter: Stephan Reuter (Brattendorf), Zu: 130

SC 1903 Weimar - FSV Wacker Nordhausen 4:1 (2:0)
Torfolge: 1:0 Daniel Romstedt (21.), 2:0 Stefan Winterkorn (45.), 3:0 Stefan Gehre (52.), 4:0 Thomas Müller (77.), 4:1 Torsten Klaus (87.)
Schiedsrichter: Eugen Ostrin (Eisenach), Zu: 110

FC Motor Zeulenroda - SSV 07 Schlotheim 0:3 (0:2)
Torfolge: 0:1 Petr Tuma (15.), 0:2 Sascha Reuter (32.), 0:3 Sascha Reuter (87.)
Schiedsrichter: Raik Perner (Jena), Zu: 289
30. min. Rote Karte RK: Matthias Hutter (FC Motor Zeulenroda), 75. min. Gelb-Rote Karte GRK: Philipp Hörhold (SG Schlotheim/Mehrstedt)

Zurück
nach oben


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan