27-06-2017 

Zurück

Außenseiter nutzt Chance

Thüringenliga

2:1 (0:0)
SC Leinefelde 1912 - SC 1911 Heiligenstadt 2:1 (0:0)

Leinefelder Sportclub bezwingt Sportclub Heiligenstadt 2:1 (0:0)

Verkehrte Welt im neuen Leine-Sport-Park. Die Heiligenstädter haben vor der Pause ein optisches Übergewicht und die besseren Chancen. Drei Mal scheitern sie an den Torstangen. Nach der Pause schlagen die Gastgeber eiskalt zu. Es war ein sehenswertes Derby. Die Gäste warteten mit der gefälligeren Spielanlage auf, die Leinefelder standen in der Abwehr recht sicher. Zwei der drei Torstangentreffer resultierten jedoch aus Distanzschüssen.

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Thomas MÜLLER)

Wer im Fußball seine Chancen nicht nutzt, den bestraft das Leben. So geschehen am Samstag im neuen Leinefelder Stadion. Die Heiligenstädter bestimmten Durchgang eins. Michael Wedekind (6.), Benjamin Orschel (30.) und Mathias Held (38.) trafen aber nur die Torstangen, wobei Wedekind einen bösen Schnitzer von Enrico Schmalstieg fast bestraft hätte. So kamen die Einheimischen drei Mal mit einem blauen Auge davon. Die Platzbesitzer begannen sehr defensiv, wobei auch sie zwei Möglichkeiten hatten. Einen Kopfball von Rick Küntzelmann (12.) konnte Torsteher Stefan Lübke nur mit Mühe aus dem unteren Eck kratzen, Florian Hartleib (27.) setzte einen Freistoß ans Außennetz. Das Remis zur Pause schmeichelte den Gastgebern.

Bilder vom Spiel hier

Video von Tollesthüringen

Bilder TA hier

Im zweiten Abschnitt wurde es ein offener Schlagabtausch. Die Heiligenstädter agierten nicht mehr so überlegen, die Platzherren spielten mutiger. Martin Rosenthal (56.) und Sven Munser (62.) sorgten für Gefahr, auf der Gegenseite hatte Marc Werner (70.) eine Chance für die Gäste. Urplötzlich führten aber die Leinefelder. Pascal Madeheim (75.) köpfte eine Hartleib-Ecke in die Maschen. Marc Werner (84.) gelang ebenfalls per Kopf nach einer Ecke der Ausgleich. Kurz vor Ultimo erzielte Rick Küntzelmann (89.) das Siegtor, zuvor köpfte Martin Weinrich an den Querbalken.

Nach dem Abpfiff war der Jubel riesengroß im Leinefelder Lager, während die Kreisstädter betröppelt den Platz verließen. Die Leinestädter erwiesen sich als clevere Truppe, spielten im Abwehrverhalten stark. In der ersten Halbzeit hatten wir Glück. Nach der Pause spielten wir frecher. Taktisch bot die Truppe eine starke Leistung. Daher fiel der Sieg am Ende nicht unverdient aus, weil wir resoluter agierten, lobte Leinefeldes Trainer Jochen Scheerbaum seine Elf, die weitere Fortschritte erkennen ließ. Wir sind selbst schuld. In der ersten Halbzeit hätten wir die Fronten klären müssen. Dann kam es, wie es das Sprichwort sagt, wenn man dicke Chancen auslässt. Irgendwann wird der Gegner stärker, und man verliert so ein Spiel, ärgerte sich SCH-Trainer Marco Wehr. Ein glücklicher Sieg. Die erste Hälfte ging an Heiligenstadt, die zweite an uns. Es war ein interessantes Spiel, sagte SCL-Spielführer Martin Weinrich. Wir haben gut gespielt, aber die Schönspielerei brachte keine Punkte. Wenn du kein Tor machst, dann bekommst du dafür die Quittung, bemerkte SCH-Kapitän Daniel Papst.

SC Leinefelde 1912:
Knoll, Reinhold, Wummel, Küntzelmann (90. Rittmeier), Madeheim, Rosenthal, Hartleib (90. Tauber), Weinrich, Keppler, Munser, Schmalstieg

SC 1911 Heiligenstadt:
Lübke, Kulle, Deppe, Sellmann, Th. Siebert, Möhlhenrich, Lubojanski (60. Elsner), Papst, Held (85. Eib), Orschel, Wedekind (60. Werner)

Schiedsrichter: Swen Eichler, René Quitt, Michael Hötzel, Zuschauer: 653

Torfolge:
1:0 Pascal Madeheim (73.), 1:1 Marc Werner (85.), 2:1 Rick Küntzelmann (89.)

07.Spieltag, 26.09.2009


Alle Spiele des 07.Spieltages

Eintracht Sondershausen - SC 1903 Weimar 3:2 (1:2)
Torfolge: 1:0 Sebastian Caspar (11.), 1:1 Stefan Gehre (37.), 1:2 Rene Buschmann (38.), 2:2 Axel Duft (51.), 3:2 Kevin Schenke (62.)
Schiedsrichter: Lutz Laube (Vachdorf), Zu: 200

FSV Wacker 03 Gotha - FC Einheit Rudolstadt 3:2 (1:1)
Torfolge: 0:1 Rene Rudolph (27.), 1:1 Tino Gerke (33.), 2:1 Marty Jung (61.), 3:1 Steffen Scheidler (90.), 3:2 Ronny Röhr (90.)
Schiedsrichter: Christiane Wenkel (Höxter), Zu: 170

FC Thüringen Weida - SV Borsch 1925 1:2 (1:2)
Torfolge: 0:1 Mathias Büchel (11.), 1:1 Vladimir Zir (24.), 1:2 Andreas Patz (27.)
Schiedsrichter: Jan Schröder (Jena), Zu: 100
90. min. Rote Karte RK: Felix Theileis (FC Thüringen Weida)

SV Motor Altenburg - SV 09 Arnstadt 2:2 (1:0)
Torfolge: 1:0 Jens Haprich (5.), 1:1 Norman Bonsack (65.), 1:2 Andy Trübenbach (67.), 2:2 Jens Haprich (76.)
Schiedsrichter: Andreas Walter (Zwickau), Zu: 280
89. min. Rote Karte RK: Karten Staude (SV 09 Arnstadt)

BSG Wismut Gera - FC Motor Zeulenroda 1:1 (1:1)
Torfolge: 1:0 Francis Wezel (21.), 1:1 Ronny Scholz (27.)
Schiedsrichter: Pierre Leitschuh (Barchfeld), Zu: 350

SV Germania Ilmenau - FSV Wacker Nordhausen 0:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Marcus Vopel (21.)
Schiedsrichter: Dominik Eisenbrand (Sömmerda), Zu: 150

SV 1913 Schmölln - SSV 07 Schlotheim 0:0 (0:0)
Torfolge: keine
Schiedsrichter: Stefan Prager (Merkendorf) - Zu: 160

Zurück
nach oben


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan