23-10-2017 

Zurück

Schwächste Saisonleistung

Thüringenliga

1:3 (1:2)

Die Leinefelder lieferten in diesem bedeutenden Duell ihre schwächste Saisonleistung ab. Nie fanden die Einheimischen zu ihrem Spiel. Nun stecken sie mitten drin im Abstiegskampf.

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Werner SCHWARZ)

."Ich kann mich nicht erinnern, dass wir jemals so schwach auf dem Kunstrasen gespielt haben", ärgerte sich nicht nur Spielführer Martin Weinrich.

Die Rudolstädter wirkten aggressiver und zweikampfstärker. Ihre robuste Gangart behagte den Einheimischen überhaupt nicht. Nichts klappte bei den Platzherren. Zahlreiche Abspielfehler sorgten für einen wenig geordneten Spielaufbau. Im Angriff fehlte es an Durchsetzungsvermögen und Durchschlagskraft.

"Die Ostthüringer kauften uns den Schneid ab. Wir fanden nie zu unserem Spiel. Einige Akteure fanden leider nicht zur Normalform. Das war die schlechteste Saisonleistung. Da gibt es nichts zu beschönigen. Der Knackpunkt des Spiels war das 1:2, dass wir postwendend nach unserem Ausgleich kassierten", resümierte Trainer Jochen Scheerbaum.

Bereits nach sechs Minuten stand den Platzherren Fortuna zur Seite. Benjamin Schröter scheiterte mit einem Schuss am Querbalken. Ein Distanzschuss von Nico Wummel (10.) strich knapp am Gehäuse vorbei. Es blieb die einzige gefährliche Aktion der Eichsfelder für lange Zeit. Per Freistoß brachte Dirk Wachsmuth (28.) die Gäste in Front. Gegen den Schlenzer des Spielführers genau in den Winkel war Torsteher Patrick Zietz machtlos. Allerdings ging dem Freistoß ein klares Foul an Gregor Reinhold vor-aus, dass Schiedsrichter Kanzler aus Eisenach nicht ahndete. Pech hatte Florian Hartleib in der 30. Minute, als sein Freistoß an den Pfosten krachte.

Der einzige sehenswerte Spielzug der Leinefelder führte zum Gleichstand. Nico Wummel setzte Pascal Madeheim in Szene, der bediente geschickt Florian Hartleib. Der Niederorschler vollendete überlegt (38.). Dieser Ausgleich war zu diesem Zeitpunkt glücklich, aber die Platzherren gerieten postwendend erneut in Rückstand. Zunächst rettete Patrick Zietz großartig, gegen den Nachschuss von Stephan Wild (42.) hatte er keine Chance.

Wer dachte, die Leinestädter würden nach dem Wechsel vehement auf den Ausgleich drücken, sah sich getäuscht. Die Rudolstädter kontrollierten das Geschehen, erstickten Angriffszüge der Platzherren imKeim. Robert Teske (54.) markierte per Kopf das 1:3, die Leinefelder Hintermannschaft war nicht im Bilde. Mit einer vielbeinigen Abwehr verteidigten die Rudolstädter ihren ersten Auswärtssieg, während die Einheimischen keine zwingende Aktionen zustande brachten. Die Leinefelder boten eine enttäuschende Vorstellung.

SC Leinefelde 1912:
Zietz - Keppler, Munser, Schmalstieg, Reinhold (58. T. Rittmeier) - Rosenthal (71. Tauber), Wummel, Küntzelmann, Madeheim - Hartleib, Weinrich.

FC Einheit Rudolstadt:
Ackermann, Burghause, Wachsmuth, Hermann, Teske, Mußler (46. Franke), Röhr, Rudolph (77. Querengässer), Wild (86. Gerlach), Gäbler, Schröter

Schiedsrichter: Jan Kanzler (Eisenach), Zuschauer: 140

Torfolge:
0:1 Dirk Wachsmuth (24.), 1:1 Florian Hartleib (38.), 1:2 Stephan Wild (41.), 1:3 Robert Teske (53.)

09.Spieltag, 17.-18.10.2009


Alle Spiele des 09.Spieltages

BSG Wismut Gera - Eintracht Sondershausen 0:1 (0:1)
Torfolge: 0:1 Kevin Schenke (38.)
Schiedsrichter: Felix Anger (Schmalkalden), Zu: 260

SV Motor Altenburg - SC 1903 Weimar 6:1 (3:1) (12.12.09)
Torfolge: 1:0 Nico Böhme (4.), 1:1 Mario Brömßer (27.), 2:1 Patrick Reichel (35.), 3:1 Jens Wuttke (39.), 4:1 René Eichelkraut (75.), 5:1 Jens Wuttke (80.), 6:1 Patrick Daniel (88.)
Schiedsrichter: Alexander Roßmell (Nordhausen)

FSV Wacker 03 Gotha - FC Motor Zeulenroda 2:1 (0:0)
Torfolge: 1:0 Tony Schnuphase (81.), 2:0 Marty Jung (86.), 2:1 Ronny Scholz (89.)
Schiedsrichter: Markus Pondruff (Baunatal), Zu: 140
RK Rote Karte Sven Maurer (Zeulenroda/33.)

FC Thüringen Weida - FSV Wacker Nordhausen 1:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Hendrik Pohland (30.), 1:1 Martin Kolan (45.), 1:2 Torsten Klaus (58.)
Schiedsrichter: Christopher Gaunitz (Leipzig), Zu: 120

SV 1913 Schmölln - SC 1911 Heiligenstadt -:- (-:-)
Torfolge:
Schiedsrichter:

SV Germania Ilmenau - SV 09 Arnstadt 0:1 (0:0)
Torfolge: 0:1 Andy Trübenbach (71.)
Schiedsrichter: Michael Kahl (Meuselwitz), Zu: 200

SV Borsch 1925 - SSV 07 Schlotheim -:- (-:-)
Torfolge:
Schiedsrichter:

Zurück
nach oben


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan