27-06-2017 

Zurück

Mit Herz und Leidenschaft

Thüringenliga

1:1 (0:0)
SC Leinefelde 1912 - FSV Wacker 03 Gotha 1:1 (0:0)

Die Leinestädter standen ganz dicht vor einer faustdicken Überraschung. Sie drängten den haushohen Favoriten an den Rand einer Niederlage. Dabei mussten sie bereits vor der Pause auf Martin Weinrich und Gregor Reinhold verzichten, die verletzt ausschieden.

Quelle: Thüringer Allgemeine (von Werner SCHWARZ)

Bilder vom Spiel hier

"Meine Mannschaft verdient sich ein großes Kompliment. Sie kämpfte mit Herz und Leidenschaft. Leider reichte es nicht zum Sieg", sagte Trainer Jochen Scheerbaum.

In der Auftaktviertelstunde stand den Platzherren Fortuna zur Seite, als Tobias Müller (15.) im Nachschuss nur den Pfosten traf. In der Folgezeit erarbeiteten sich die Gastgeber gleiche Spielanteile. Florian Hartleib (22.) setzte einen Freistoß auf die Lattenoberkante. In der 36. Minute haderten die Einheimischen mit Schiedsrichter Eichler, der ein klares Foul von Torsteher Rainer Behnke an Martin Weinrich im Strafraum nicht ahndete. Der Leinefelder Spielführer schied mit einer Kopfverletzung aus. Wenig später musste auch Gregor Reinhold (39.) verletzt vom Platz. Er zog sich eine Fußverletzung zu. Die Gangart der Gothaer war recht rustikal.

Im zweiten Abschnitt fielen auch Tore. Nico Wummel bediente Rick Küntzelmann, der spielte Andreas Tauber (50.) geschickt frei. Der junge Angreifer behielt kühlen Kopf, schob überlegt zum 1:0 ein.

Die Freude über die Führung war nur von kurzer Dauer. Die Gastgeber leisteten sich einen Stellungsfehler in der Abwehr, den Christian Hatzky (57.) eiskalt bestrafte. Die Gäste trafen nach einem Freistoß (79.) den Außenpfosten. Die besseren Chancen hatten jedoch die Leinefelder. Nico Wummel (68.) und Rick Küntzelmann (89.) verfehlten per Kopf das Tor.

SC Leinefelde 1912:
Knoll - Reinhold (39. Aschenbach), Schmalstieg, Keppler, T. Rittmeier - Wummel, Hartleib, Küntzelmann, M. Rittmeier - Madeheim, Weinrich (37. Tauber).

FSV Wacker 03 Gotha:
Behnke - Habichhorst, Heim, Gerke, Holland-Moritz - Hatzky, Schnuphase, Schmidt - Eberhard (46. Steuding) - Jung (71. Sever), Müller.

Schiedsrichter: Swen Eichler (Erfurt), Zuschauer: 150

Torfolge:
1:0 Andreas Tauber (50), 1:1 Christian Hatzky (57)

13.Spieltag, 14.11.2009/ 12.12.2009


Darstellung zum Spiel Leinefelde - Gotha

Diese Darstellung soll keinesfalls als Entschuldigung für das respektlose und Grob unsportliche Verhalten eines Zuschauers bzw. "Fan" verstanden werden.

Während des Spieles kamen von der Seite des Schiedsrichters Swen Eichler diverse Entscheidungen die durchaus nicht nachvollziehbar und sorgten dafür dass die Zuschauer sehr aufgebracht waren. Mit einigen unerklärlichen Aussagen gegenüber den Spielern brachte er so immer mehr härte auf das Spielfeld. Ein grobes Foul am Kapitän Martin Weinrich im 16 Meterraum, bei dem er sich eine Gehirnerschütterung holte, wurde ebenso wenig anerkannt, wie einige Minuten vorher ein Foul am selben Spieler, ebenfalls im 16 Meterraum. Die Benachteiligung durch das Auftreten des Schiedsrichters gegenüber dem SC Leinefelde war nicht zu übersehen.
Dies soll aber keine Entschuldigung für das vorgefallene sein.
Zum Sachverhalt, das Spiel SC Leinefelde - Gotha musste in der 80 Minute vom Schiedsrichter kurz unterbrochen werden, da von Seiten der Leinefelder Zuschauer eine Kunststoffflasche 0,5l auf das Spielfeld geworfen wurde. Es wurde niemand getroffen.
Dieses Verhalten kennen wir beim SC Leinefelde 1912 bislang nicht unter den Fans und ist bis dato auch nicht vorgekommen.
Wir Möchten uns bei allen Beteiligten, besonders den Gothaer Fans und Spielern für diese Entgleisung entschuldigen.
Der Club war und wird auch weiterhin ein guter Gastgeber sein.


Alle Spiele des 13.Spieltages

BSG Wismut Gera - SV Motor Altenburg 1:3 (0:1)
Torfolge: 0:1 Marcus Dornburg (15.), 1:1 Manuel Froherz (47.), 1:2 Jens Wuttke (48.), 1:3 Patrick Reichel (72.)
Schiedsrichter: Stefan Prager (Merkendorf), Zu: 380

FSV Wacker Nordhausen - SC 1911 Heiligenstadt 2:0 (2:0)
Torfolge: 1:0 Torsten Klaus (24.), 2:0 Nico Steinberg (35.)
Schiedsrichter: Jan Kanzler (Eisenach), Zu: 310
90. min. Rote Karte RK: Martin Kolan (FSV Wacker Nordhausen)

SSV 07 Schlotheim - SV 09 Arnstadt -:- (-:-)
Torfolge:
Schiedsrichter:

SV Borsch 1925 - FC Einheit Rudolstadt 2:4 (2:1)
Torfolge: 1:0 Tobias Axmann (11.), 1:1 Martin Querengässer (19.), 2:1 Martin Gimpel (42.), 2:2 Steven Hiersche (58.), 2:3 Rene Rudolph (77.Foulelfmeter), 2:4 Stephan Wild (83.)
Schiedsrichter: Lutz Laube (Vachdorf), Zu: 190

FC Thüringen Weida - SC 1903 Weimar 1:2 (1:1)
Torfolge: 1:0 Christian Gerold (13.), 1:1 Stefan Winterkorn (29.), 1:2 Steve Zelßmann (65.)
Schiedsrichter: Jan Schröder (Jena), Zu: 120

SV 1913 Schmölln - FC Motor Zeulenroda 0:1 (0:0)
Torfolge: 0:1 Denny Milde (70.)
Schiedsrichter: Swen Eichler (Erfurt), Zu: 175

SV Germania Ilmenau - Eintracht Sondershausen 1:2 (0:2)
10.10.2009
Torfolge: 0:1 Caspar (28.), 0:2 Schenke (32.), 1:2 Fernando (57./Foulstrafstoß)
Schiedsrichter: T. Menzel (Gompertshausen) Zu: 130

Zurück
nach oben

Titelaspirant im Glück

Geschrieben von rkue am 13.12.09 um 22:25 Uhr • Kommentare (0) • Artikel lesen

Kategorie: TLZ

(tlz/sc) Zwei Verletzte auf Seiten der Leinefelder, viele aufgebrachte Zuschauer und schließlich der 1:1 (0:0)-Endstand hießen die Ergebnisse in der Thüringenliga-Partie zwischen dem SC Leinefelde und Wacker Gotha. Nach diesem Punktgewinn rückt der Aufsteiger aus Leinefelde dem Nichtabstiegsplatz näher. In einer ausgeglichenen Anfangsphase übernahmen die Gothaer mit leichten spielerischen Vorteilen das Ruder und kamen gleich zu Beginn der Partie zu nennenswerten Chancen. Gegen eine starke Leinefelder Defensive um Libero Enrico Schmalstieg hatten die agilen Gothaer Angreifer danach meist das Nachsehen. "Wir haben heute ein ordentliches Abwehrverhalten gezeigt und nur wenige Torchancen zugelassen", lobt Leinefeldes Coach Jochen Scheerbaum seine Abwehrreihe. Die zahlreichen guten Angriffe der Leinefelder konnten Hartleib, Küntzelmann und Co. allerdings nicht vollenden. Mit vielen fragwürdigen Entscheidungen, meist zu Ungunsten der Leinefelder, brachte Schiedsrichter Eichler das Leinefelder Publikum zum brodeln. Zudem nahm auch das Spiel an Härte zu, so dass am Ende des ersten Abschnitts Leinefeldes Spielführer Martin Weinrich mit einer Gehirnerschütterung den Platz verlassen musste. Auch Gregor Reinhold bekam die Härte der Gothaer zu spüren und musste früh vom Feld.

Nach dem Seitenwechsel starteten die Hausherren besser und nutzten durch Andreas Tauber die Chance zu Führung. Nachdem der 19-Jährige von Rick Küntzelmann überraschend freigespielt wurde, schob er völlig cool den Ball an Keeper Rainer Behnke vorbei und läutete somit die wohl stärkste Phase der Leinestädter ein. Doch lange wärte diese nicht. Nach einem Stellungsfehler führte eine ungefährliche Flanke zum Ausgleichstreffer der Gothaer. "Wir haben sonst nichts zugelassen und dann so ein Geschenk", ärgert sich Scheerbaum über den Ausgleich. Nach einer kurzen Phase der Verdutztheit ordneten sich der Sportclub wieder und drängten auf den Siegtreffer. Das Glück war jedoch nicht auf Leinefeldes Seite.


<-- Veritas vos Liberabit -->

108881 Views • Kategorien: TLZ
« Kegeln- Eine gut laufende Bahn Landesmeisterschaft Futsal »

hinzufügen

    
Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie Smilie

Sicherheitscode (Spamschutz)
Archiv RSS-Feed (Einträge) abonnieren Einträge


Kontakt
Thüringer Fußball
SCL auf Facebook
Unternehmenspäsentation
Unternehmenspäsentation Helbing
Sportstättenplan
Sportstätteplan